GPS miniHomer im Test

Hier möchte ich euch ein kleines Gerät vorstellen, das ich mir für die Wegaufzeichnung und zum Markieren von interessanten Punkten für unterwegs zugelegt habe.
Der miniHomer von Znex.

PRINT_Navin_03_10 21223miniHomer, der ideale Wegbegleiter

Jetzt werden sich manche fragen, WOFÜR brauche ich das?
Da gibt es doch eine APP – heutzutage dafür.

Das ist richtig, denn es gibt ja inzwischen für fast alles eine APP 🙂
Ob sinnvoll oder nicht, das lassen wir an dieser Stelle einfach mal so im Raum stehen….

Ich habe auf dem Handy (oops Entschuldigung – es heisst ja Smartphone) verschiedene dieser APPs bereits ausprobiert. manche sind dabei, die ich sogar als sehr brauchbar bezeichnen würde.
Jedoch die Verwendung eines Smartphones zum Navigieren oder zum Aufzeichnen eines Tracks, ist meiner Meinung nach zu stromfressend.
Kein Wunder, denn ein 5″ Display braucht schliesslich auch von irgendwoher seinen Strom.
Dann läuft natürlich, das GPS Ortungssignal, dann läuft bei den Meisten die mobile Datenübertragung, damit man auch ständig erreichbar ist – natürlich mit Facebook und What`s app 🙂
Wenn ich all diese Spielereien eingeschaltet habe, dann kann ich auch zusehen, wie der Akku des mobilen Begleiters zur Neige geht!
So etwas ist auf Dauer doch etwas nervig. Zumindest geht es mir damit so.

Auf der Suche nach einem kleinen Geotagger, Geotracker, Geologger oder wie man auch immer diese Geräte bezeichnet bin ich auf diesen kleinen elektronischen Begleiter – den miniHomer gestossen.
Es gibt ihn in drei verschiedenen Farben.

PRINT_Navin_03_10 21205PRINT_Navin_03_10 21201PRINT_Navin_03_10 21199

Ich habe die Variante in schwarz genommen, wobei ich auch den gelben sehr schön finde.
das Gerät gibt es ab sofort hier in unserem Onlineshop für 79,90 Euro inkl. Mwst. und kostenlosem Versand innerhalb Deutschlands.

Bei dem Gerät ist eine Software mit dabei, diese nennt sich nTrip.
Mit dieser Software kann der miniHomer eingestellt und programmiert sowie ausgelesen werden.
Die einzelnen Touren werden auf dem Gerät gespeichert und können anschliessend auf einen PC übertragen werden.
Die Darstellung der Route und der Wegpunkte erfolgt auf den Karten von Google Maps oder Google Earth.
Hierauf möchte ich nach unserem ersten Testwochenende genauer eingehen.

Technische Daten und Funktionen:

 PRINT_Navin_03_10 21199
Millimeterarbeit 
Der miniHomer 2.8 ist einer der kleinsten GPS Allrounder der Welt.
Für den modernen Traveller wurde allerneueste GPS Technologie mit
allen wichtigen Navigationsfunktionen auf kleinstem Raum komprimiert.

Das „Schweizer Taschenmesser“ im GPS Bereich

Der miniHomer 2.8 ist aktuell mit 14 GPS Funktionen ausgestattet.
Mit dem miniHomer am Schlüsselbund haben Sie jetzt jederzeit einen
zuverlässigen Outdoor/Reisebegleiter zur Hand. 

 Leichter geht es nicht

Der miniHomer 2.8 ist sage und schreibe 42 Gramm leicht. Das
entspricht dem Gewicht von 7 Bonbons: wir haben es nachgewogen!
Bei Ihrer Tourenausrüstung fällt er damit garantiert nicht ins Gewicht.

 GPS Fixzeit

Heiss-Start: 1 Sekunde bei freiem Himmel (Durchschnitt)
Warm-Start: 28 Sekunden bei freiem Himmel (Durchschnitt)
Time-to-first-fix: 29 Sekunden bei freiem Himmel (Durchschnitt)

 Genauigkeit

Position: 2.5m CEP Circular Error Probable (50%)
Geschwindigkeit: 0.1m/Sekunde
Zeit: 300ns

 Technik

USB Anschluss
66 Kanäle
32 Satelliten
Venus 6 Chipsatz
Empfänger: 1575.42MHz L1 C/A code

LieferumfangMiniHomer 2.8 4 poliges USB Lade- und DatenkabelUSB Netzadapter 220 V

Handbuch in Deutsch

nTrip Software (derzeit nur für Windows)

 

 

Maße und Gewicht                                         Höhe:   73 mm                                                Breite:  35 mmTiefe:    17 mm

Gewicht:  42 g

Am kommenden Wochenende (25. Januar 2014)werde ich das Gerät auf einer Fototour in den Bergen ausgiebig testen.
Den Erfahrungsbericht gibt es dann in Kürze hier zu lesen.