Halteklammern an Vorderachse Defender TD4 110SW -MY2011 servicebulletin P048

Da ja mein Nanook zur Zeit in der Werkstatt einen etwas längeren Aufenthalt hat – wegen einer rasselnden Kupplung und einem undefinierbaren lautem Klappern aus dem Motor, wenn er kalt ist, haben wir uns die „elektronische Stammakte“ einmal im System des Händlers angeschaut.
Ich hatte dort nachgefragt, weil ich wissen wollte, ob die Rückrufaktion – mit den Sicherheitsgurten auch bei mir zutrifft.
Der Fahrgestellnummer nach zu urteilen, trifft das für Nanook nicht zu.
Ansonsten war „nur“ eine Servicebulletin offen, die gemacht werden musste.

Es geht um die Servicebulletin P048
(Anmerkung von Nanook: Nanook ist ja „schlau“ und kann auch rechnen 😉
Es gibt eine Servicebulletin – die betrifft so ziemlich das gleiche Problem….
Diese nennt sich P047….. Detail Beschreibung folgt!
„Nur“ bei der P047 wird die gesamte Vorderachse getauscht (=teuer)
Da sagte mir Nanook – die P048 ist doch im Prinzip nur eine „kostengünstigere Massnahme zur Vermeidung eines eventuellen Unfalls – sprich dass man die Achse nicht mehr verlieren kann….
Das ganze gab mir nun doch etwas zu denken….
Die entsprechende bzw. finale Abklärung mit Land Rover steht noch aus.

Anbau von Halteklammern an der Vorderachse…..

Nanook_Kupplung_2015_1280_DSCF6158

Halteklammern - Servicebulletin P048

Halteklammern – Servicebulletin P048

 

Die Servicebulletin von Landrover P048 beschreibt folgendes Problem:
Hier die englische Variante zuerst – im Anschluss findet ihr die Deutsche Version

RECALL ACTION Recall Action
Number: P048v2

Subject: Front Axle Case Flange

Reinforcement Brackets
Publication No.: P048v2

Model: Defender (LD) – ID4 2.2L Diesel/ID4 2.4L Diesel
Model Years: 2011 – 2012
Vin Range: LD072975 – LD075134

Model: Defender (LD) – ID4 2.2L Diesel/ID4 2.4L Diesel
Model Years: 2011 – 2012
Vin Range: LD400023 – LD408691

Model: Defender (LD) – ID4 2.2L Diesel/ID4 2.4L Diesel
Model Years: 2011 – 2012
Vin Range: LD825080 – LD826097

Date of Issue: 26/11/2014 

To: All National Sales Companies, Authorised Repairers and Importers
(Excluding North America)

For the Attention of: The Managing Director

Copies To: The Service/Aftersales Director/Manager The Parts

Director/Manager
Related information: This Recall Action has been re-issued to include the additional VIN
ranges.

Dear Colleagues
A concern has been identified with a number of 2011 – 2012 model year 2.2L and 2.4L diesel
Defender vehicles.

Customers have reported oil leaks from the end of the front axle case.
In more severe cases customers have reported that the wheel, hub assembly and suspension have collapsed up into the wheel arch.
In extreme cases the wheel and hub assembly have detached from the vehicle.

If the wheel hub assembly and the suspension collapse or detach from the vehicle, the vehicle stability will be compromised and the degree of directional control compromised, this significantly increases the risk of an accident.

Action to be taken:

Jaguar Land Rover Limited has taken the decision to recall affected vehicles to add an additional reinforcement bracket mounted both ends of the front axle case to ensure that in the event of failure the wheel, hub assembly and suspension are restrained.

UK
Jaguar Land Rover Limited will be writing directly to customers with vehicles affected by this
Recall requesting them to contact their preferred Authorised Repairer as soon as possible to arrange for the rework action to be carried out at the earliest opportunity. A copy of the customer letter is attached.

ROW
You are required to contact owners of the affected vehicles, following procedures that are
appropriate to your market and as required by local legislation; requesting that the owner contact their nearest authorised repairer, as soon as possible, to arrange for the fitment of the axle flange reinforcement bracket to both ends of the axle assembly. A sample customer letter is attached;
the letter should be adapted to the requirements of your market.

Dealers are reminded that they should not sell vehicles identified as affected by a safety recall until such time as the safety recall has been successfully completed on affected vehicles.

Please check DDW to ensure that the vehicle is affected by this Service Action prior toundertaking any rework action.
DDW will be updated to reflect only those vehicles affected.
Should you require a listing of the affected vehicles in market, please contact
the Land Rover Field Actions team.

Hier noch einmal die deutsche Variante der Service Bulletin P048

Fahrzeugnotiz – Falsch ausgeführte Schweißnähte

Text
Produktionszeitraum:
01.09.2010 bis 05.07.2011
(VIN: SALLDHMT7BA820580 -SALLDHSS8BA408691)

Problemstellung: Aufgrund einer Möglichen falsch ausgeführten Schweißnaht, kann die Schweißnaht brechen.
Dadurch kann Öl aus dem Vorderachsdifferenzial austreten. Im Extremfall führt das zum
ablösen des Linken Achsflanschs.

Abhilfe:
Bei den betroffenen Fahrzeugen wird eine zusätzliche Verstärkungshalterung an das Ende des Vorderachsgehäuses um den Flansch angebracht, damit bei einem Bruch der Schweißnaht sich der Flansch lösen kann, die Rad- und Nabenbaugruppe und die Aufhängung sich jedoch nicht lösen.

Rückrufaktionscode: P048

ANMERKUNG von Nanook – sehr beruhigen diese Aussage:
……damit bei einem Bruch(!!!) der Schweissnaht sich der Flansch lösen kann – die Rad- und Nabenbaugruppe und die Aufhängung sich jedoch nicht lösen….

Siehe hierzu auch der Beitrag – Servicebulletin P047 und P048.
Hier habe ich dann auch das „Ergebnis“ meiner Diskussionen mit LR zusammengefasst.

Ansonsten ist das Thema für mich im Prinzip erledigt. Zumindest – vorerst….

Stand Februar 2015

Schreibe einen Kommentar