Im April 1988 kaufte mein Vater einen leeren, geschlossenen Kastenwagen. Ein Mercedes 209 D in reinweiss.
Er baute diesen in unserer Garage zu Hause in mühevoller Kleinarbeit zum Wohnmobil um. 
Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie der den Bus damals in Bremen direkt abgeholt hatte.
Auf der Rückfahrt besuchte er dann die Fa. Reimo mit einer sehr detaillierten Liste, alles Teile, die er für den Innenausbau eingeplant hatte.

Bilder vom Innenausbau habe ich noch in Papierform vorliegen. Ich werde diese bei Gelegenheit mal einscannen und hier auf der Seite von „Juergen“ teilen.

15 Jahre war mein Vater dann mit dem Bus auf seinen Urlaubsreisen unterwegs. Dann verkaufte er den Bus, der nur im Sommer benutz wurde, an einen Arbeitskollegen.
Nachdem mein Vater 2014 verstorben ist, habe ich zu seinem Arbeitskollegen Kontakt aufgenommen und ihm gesagt, wenn Du den Bus einmal hergibst, dann sag mir bitte Bescheid.
Und dieses Jahr, im Oktober 2017 war es dann so weit.
Der Arbeitskollege von meinem Vater trennt sich von dem Bus. Der Bus wurde auch von ihm regelmässig gewartet, keinen Winter gefahren…
Ich habe den Bus auf den Namen Juergen getauft – und somit ist er nun zurückgekehrt in unserer Familie.
Juergen ist jetzt 29 Jahre alt und wird dann im Juli 2018 30 Jahre alt. 
Mit seinem aktuellen Zustand denke ich dürfte ein H-Kennzeichen kein Problem sein.

Auf den folgenden Seiten werde ich regelmässig über Juergen berichten.
Viel Spass beim Lesen!